Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

BILDER UND MOMENTE AUS DEM SCHULLEBEN

​​​​​​
 

 s‘ Musigkischtl

 

Volksmusikbegegnungen

Im Rahmen des Projektes „Volksmusikbegegnungen - s‘ Musigkischtl“ konnten die SchülerInnen der 3. Klassen sowie der Klasse 2B im November klassische Volksmusikinstrumente wie die Steirische, die Harfe, die Klarinette und das Hackbrett kennenlernen. Auch die für manche exotisch anmutenden Instrumente wie die Schwegelpfeife und die Okarina ließen die Jungen und Mädchen aufhorchen. Gemeinsam wurde gejodelt, marschiert, Boarischer getanzt und „a Gstanzl“ gesungen. Ein großes Dankeschön gilt Renate und Hannes vom Referat Volksmusik, welche zünftig und lustig für die Kinder aufgespielt und das Projekt geleitet haben.

Fotos: Klasse 2B


 

 Klettern

 
Vertrauen und Verantwortung
Auch in diesem Schuljahr wurde wieder fleißig mit Lehrerin Christine geklettert und gesichert. Beim Projekt "Klettern" für die vierten Klassen in der Rockarena Meran lernten die Schüler/innen einander zu vertrauen und Verantwortung beim Sichern zu übernehmen. Doch auch beim Bouldern konnten die Mädchen und Buben ihr Geschick unter Beweis stellen.

Hier einige Eindrücke:

 

 Theaterpädagogisches Projekt

 
TRAUMHOTEL DA SOGNO - TOTAL VERRÜCKT

Ein Theaterstück geschrieben und gespielt von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5A der Grundschule Albert Schweitzer in Meran 

Zum Inhalt:
Fünf Jugendliche warten am Morgen am Bahnhof auf den Zug, um in die Schule zu fahren. Es ist noch sehr früh und dunkel und kalt. Der Zug kommt aber nicht. Von einem Fotografen, der zufällig am Bahnhof fotografiert, erfahren sie, dass der Zug streikt. Der Fotograf fragt, ob er die Jugendlichen fotografieren darf. Er erzählt, dass er in seinem Hotel eine Ausstellung vorbereitet, die sich mit den Jugendlichen und ihren Hobbys beschäftigt. So gehen die Jugendlichen mit ins Hotel Bergstern und treffen dort auf verschiedene interessante Leute.
 


KATASTROPHAL ... SO VERRÜCKT  
Ein Theaterstück geschrieben und gespielt von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5B der Grundschule Albert Schweitzer in Meran als Beitrag zum großen Thema:
700 Jahre Meran
 

Zum Inhalt : 

Im Sissipark ist so einiges los. Jugendliche schlafen auf der Wiese, verstecken ihre Schätze, suchen den entlaufenen Hund, treffen sich, um zu reden. Eine Bauchladenverkäuferin bietet ihre Waren an. Eine Stadtführerin erzählt einigen Gästen die Geschichte des bekannten Parks. Die Tochter der Bauchladenverkäuferin feiert zu Hause indes ihre erste Party.

„Eigenständig werden“ ist ein wissenschaftlich gestütztes Unterrichtsprogramm zur Persönlichkeitsbildung von Kindern im Grundschulalter welches die Schüler und Schülerinnen dieser Klasse seit ihrem Schulbeginn begleitet. Grundlage des Programms ist die Förderung genereller Lebenskompetenzen als Schlüssel für ein erfolgreiches Leben und eine positive Weiterentwicklung unserer Gesellschaft. 

Bezeichnungen wie selbständiges Lernen, eigenverantwortliches Lernen und selbstgesteuertes Lernen zielen darauf ab, Grundschulkinder zu befähigen, Lernerfahrungen zu machen und daraus Konsequenzen zu ziehen.  

Lernerfahrungen machen zu können, eigenverantwortlich zu lernen, beinhaltet die Möglichkeit, am eigenen Lernprozess bewusst teilzunehmen ihn zu planen und zu steuern. Das verlangt Selbstorganisation, Disziplin und die Bereitschaft, Herausforderungen bewusst annehmen zu wollen, bewusst Entscheidungen treffen zu wollen. 

Angebote wie Theaterpädagogik sind in diesem Rahmen wertvolle Bausteine, weil es auch hier darum geht, die Lebenskompetenzen zu fördern, soziale und persönliche Fertigkeiten zu stärken. 

Die Klassen 5A und 5B der Grundschule Albert Schweitzer werden seit der ersten Klasse jährlich von der Theaterpädagogin des Schulsprengels Meran/Stadt Christine Perri begleitet. Sie hat kontinuierlich mit den Schülern und Schülerinnen gearbeitet an: 

  • Verständigung 
  • mit Gefühlen umgehen und sie ausdrücken 
  • Verantwortung übernehmen 
  • entscheiden, eine Wahl treffen 
  • mit Risiken umgehen, etwas wagen 
  • kritisch überlegen 
  • Zusammenhänge erkennen 
  • Resultate analysieren 
  • Gruppendruck widerstehen 
  • Konflikte bewältigen 
  • anderen Menschen ohne Vorurteile begegnen 
  • Gemeinschaftssinn entwickeln 
  • Zusammenarbeiten und einander helfen

Als Abschluss dieser Arbeit haben die Schüler und Schülerinnen nun in der 5. Klasse selbst in Gruppenarbeiten Szenen geschrieben, die von Christine Perri zu zwei bühnenreifen Theaterstücken zusammengefügt wurden und im Februar im Theater in der Altstadt zur Aufführung kamen.  

Dieses große Wagnis erforderte unter der fürsorglichen, geduldigen und einfühlsamen Anleitung von Christine von allen Beteiligten eine lange Zeit der Vorbereitung, des Probens, des Planens und Diskutierens, was die Schulkinder mit großer Begeisterung, Einsatz und Anstrengung gemeistert haben. Sie haben selbständig Szenen entwickelt, Musikstücke ausgewählt, die Bühnenbilder gestaltet, mit viel Fantasie Utensilien und Garderoben gebastelt und organisiert – „eigenständig“ zu einem gutem Gelingen beigetragen. Und das, was sie den Eltern und vielen anderen Zuschauern vorgeführt haben, war ein voller Erfolg und wurde mit großem Applaus belohnt. 

Wir danken allen Helfern, Unterstützern und Möglichmachern dieses Projektes, allen voran Christine Perri und Rudi Ladurner, der uns die Aufführung an diesem besonderen Ort ermöglicht hat. 

Die Klassen 5A und 5B der GS Albert Schweitzer SSP Meran / Stadt 


 

 Winterausflug der 4. Klassen der GS Schweitzer

 

“Gerettet”

Am 9. Februar 2017 unternahmen die Schüler und Schülerinnen der beiden 4. Klassen gemeinsam mit der Bergrettung Meran einen äußerst lehrreichen Winterausflug nach Meran 2000. Die beiden Bergretter klärten die Klassen genau über die Gefahren im Schnee auf und übten mit den Schülern und Schülerinnen das Verhalten in einem Notfall. Bei den praktischen Übungen zeigten alle eifrigen Einsatz. Wir bedanken uns herzlich bei der Bergrettung Meran, welche sich für uns die Zeit genommen und diesen Ausflug zu einem besonderen Erlebnis gemacht hat.


 

 Spieletag

 

AKTIVE SCHULE – Fit und fair

Am 17. März 2017 veranstaltete die Schulgemeinschaft der Grundschule Albert Schweitzer einen gemeinsamen Spieletag am „Combi-Sportplatz“ Meran.
Den ganzen Vormittag konnten die Schülerinnen und Schüler an 12 verschiedenen Stationen Geschicklichkeit, Können und Sportlichkeit unter Beweis stellen. Erstmals wurden die Klassen geöffnet und alle konnten sich frei auf dem Spielfeld bewegen. Mit Hilfe eines Spielepasses konnten die Schülerinnen und Schüler sich eigenständig orientieren.
Das Wetter war uns besonders wohl gesonnen. Der herrliche Sonnenschein und das erfrischende Lüftchen trugen zu einem angenehmen Tag bei.
Ein Dank gilt allen Lehrpersonen für die Organisation der Spiele, insbesondere Lehrerin Hanna, welche durch ihre gekonnte Animation das Spielefest eröffnete und abschloss. Ebenso richtet sich ein besonderer Dank an alle Eltern, die zum reibungslosen Gelingen dieses Aktivtages beigetragen haben, indem sie bei den verschiedenen Spielestationen mithalfen.

 

 Schulbesuch

 

IN DER MUSIKSCHULE 

Am 22. Februar waren die Klassen 3, 5A und 5B mit ihren Lehrpersonen von Direktor Veith in den Konzertsaal der Musikschule Meran eingeladen worden - eine wunderbare Gelegenheit, Musiker und ihre Instrumente direkt kennenzulernen. Mehrere Professoren waren gekommen um ihre Instrumente vorzustellen und Hörbeispiele darzubieten. Oboe, Englischhorn und Fagott wurden in ihre Einzelteile zerlegt und wieder zusammengebaut. Dieses besondere Angebot der anschaulichen Begegnung mit Musik nahmen die Schulkinder interessiert und begeistert an. Besonders beeindruckt waren sie von „der Königin“ der Instrumente, der Orgel, welche ihnen samt Innenleben und vielfältigsten Funktionen ganz genau erklärt und vorgeführt wurde.

Die Lehrpersonen, Schüler und Schülerinnen oben genannter Klassen bedanken sich sehr bei Herrn Veith für diese praktische Lernerfahrung in unmittelbarer Nachbarschaft und freuen sich auf weitere Zusammenarbeit.

BEI DER MUSIKKAPELLE
 

 Lamatrecking im Vinschgau

 

EIN GANZ BESONDERES AUSFLUGSERLEBNIS
der 4B der Grundschule Albert Schweitzer

 

 Hoch hinaus...

 

KLETTERN DER 4.A UND 4.B IN DER KLETTERHALLE

MIT LEHRERIN CHRISTINE

... die Gurte anlegen, gewissenhaft sichern... und mit wenig Angst fröhlich lachen... jeder möchte der Erste sein... ..."los jetzt"...und dann geht es wirklich los... und wie! ... höher, länger, steiler, krasser... ganz, ganz hoch hinauf...toll...

 

 Adventsingen

 

Die 4.B im Pflegeheim St. ANTONIUS Meran

Am 22. Dezember 2015 waren wir eingeladen!

Und wir hatten so einiges mitgebracht:
Gedichte, Lieder, Instrumente, Evelyn ihre Flöte ... Wir waren sehr gespannt und auch ein wenig aufgeregt, denn so etwas hatten wir ja noch nie gemacht...
Schon im Hof wurden wir sehr freundlich begrüßt und zu den Bewohnern in die Halle geführt. Alle waren total nett!
Und los ging`s! „Winterkinder“, „Glatteis“, „Schifahrn“, „Weihnachtsbäckerei“, „Kling Glöckchen“, „Markt und Straßen“, „Leise rieselt der Schnee“... unser volles Weihnachtsrepertoire eben.
Nachdem wir mit unserem Programm zu Ende waren (- ganz schön fertig -) wurde für uns groß aufgetischt: Säfte, Kuchen, Kekse und ganz, ganz viele Gummibärchen und Lollis!!!
Damit hatten wir natürlich nicht gerechnet! Super nett!
Unter Applaus verabschiedeten wir uns. Dankeschön!!!! Das war eine unvergessliche erste Erfahrung. Und wir kommen gerne wieder!
Herzlichen Dank auch an Brigitte für ihr Dabeisein und die Fotos :)
Hier die Stellungnahmen einiger SchülerInnen:

„Es hat mir sehr gut gefallen, die Leute waren sehr freundlich und nett. Ich hoffe, dass wir noch einmal dorthin gehen, um ihnen eine Freude machen zu können.“ (Emma Sophie)

 „Es war wunderschön, dort zu singen. Ich würde gerne wieder dort singen.“ (Rianna)

Mir hat das Singen sehr gut gefallen.“ (Max)

 „Es war sehr schön. Man hat auch gesehen, dass sich die Leute gefreut haben. Sie waren sehr großzügig zu uns. Ich hoffe, dass wir nochmals dahin gehen.“  (Jasmin)

 „Es war sehr schön, die älteren Menschen hat es gefreut, das war perfekt. Ich wurde es gerne wieder machen.“ (Evelyn)

          „Ich war froh, als ich mitbekommen habe, dass wir dort vorsingen durften. Mich hat es sehr gefreut, als ich sah, dass es den alten Leuten Spaß gemacht hat. Ich hoffe, dass wir bald wieder zu euch zum Singen kommen.“ (Gaia)

 „Mir hat es Spaß gemacht. Und man hat gesehen, dass die alten Menschen auch Spaß hatten beim Zuschauen. Und nochmals Danke für das Essen!!“  (Leon)

„Es war sehr schön und danach konnten wir Süßigkeiten essen. Die alten Menschen haben gut zugehört. Das hat Spaß gemacht.“ (Emanuele)

 „Es war toll, weil ich gesehen habe, dass die Leute Spaß hatten. Sie haben auch mitgemacht. Ich war am Anfang ein bisschen aufgeregt und ich hatte Angst, dass es den Leuten nicht gefällt, aber dann hat es mir Spaß gemacht.“ (Valentina)

Es war ganz, ganz schön. Das Essen war volle lecker. Danke an euch alle.“ (Antonio)

 „Mich hat es gefreut zu sehen, wie sich die alten Menschen gefreut haben. Ich wünsche mir, dass wir im Frühling wieder ins Altenheim gehen. Ich würde mich sehr freuen!“   (Elena)

 

 Vorlesen

 

Wir lieben das Vorlesen
Jedes Jahr werden die Klassen unserer Schule vom Pädagogischen Gymnasium am Tag des Vorlesens zu verschiedenen szenischen Lesungen eingeladen. Mit Begeisterung lauschten die Kinder den Beiträgen der Oberschüler.

Offenes Vorlesen
Jeden Dienstag im Dezember wählten die Schüler einen Titel einer Weihnachtsgeschichte aus und trugen sich in die Listen ein. Am Mittwoch in der 1. Stunde fand in den einzelnen Klassen  das Vorlesen der Geschichten statt. Die Zeit verging oft viel zu schnell.

 

 Gesunde Zähne

 

Projekt Zahnhygiene und Zahnprophylaxe
Vom 9. - 12.11.15 fand in den 1. bis 4. Klassen der GS Schweitzer dieses Projekt statt. Drei Studentinnen der Claudiana erklärten den SchülerInnen in der ersten Stunde den Aufbau eines Zahnes, die Pflege und die Aufgaben der Zähne und beim zweiten Treffen wurde das richtige Zähneputzen am Modell, aber auch mit der eigenen Zahnbürste geübt. Abschließend erhielten alle eine Zahnputzprofi-Urkunde.​


 

 11.11.2015 Martin

 
Martinsfeier
Am 
11. November trafen sich die beiden ersten Klassen der GS Schweitzer zu einer Martinsfeier. Singend und mit brennenden Laternen zogen die SchülerInnen mit den Lehrpersonen und Eltern von der 30.-April-Straße über die Freiheitsstraße, Alpinistraße und Frächtergasse zurück in den Schulhof. Anschließend fand in den Klassenräumen eine Martinsfeier mit Geschichten und gemeinsamer Jause statt.​