Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden

BILDER UND MOMENTE AUS DEM SCHULLEBEN

 

 Jahresthema 2018

 

Das Jahr des Buches an der Grundschule Burgstall

Das Lehrerteam stellt seit Jahren jedes Schuljahr unter ein besonderes Thema. Das abgelaufene Jahr stand unter dem Motto „Rund ums Buch“. Unser Ziel war es in jedem Monat eine besondere Aktion zum Lesen, zu Büchern, zu Autoren u.v.m. in den Unterrichtsalltag einzubauen. Dabei konnten wir auf die wertvolle die Unterstützung durch die Bibliotheksleitung bauen.

Im Herbst konnten die Schüler am Abschluss der Sommerleseaktion teilnehmen. “Die Maulwürfe“, eine Theatergruppe, brachte das Stück „Der Bauer und der Krug“ gekonnt zur Aufführung. Für die Schüler der 4. und 5. Klasse luden wir im Oktober zwei Comicexpertinnen ein. Sie führten die Schülerinnen und Schüler humorvoll in die Welt der Comics ein, stellten die Geschichte der Comics bildhaft vor und gaben den Schülern die Möglichkeit selbst ein Comic weiter zu zeichnen.  Im November nahmen wir den 110. Geburtstag von Astrid Lindgren zum Anlass um in der Schule einen „Astrid Lindgren Tag“ zu veranstalten. Wir gaben den Schülern dabei die Möglichkeit in gemischten Gruppen verschiedene Stationen zu vielfältigen Werken der Autorin zu besuchen und dort zu lesen und zu arbeiten. Ein Schüler sagte anschließend: „Das war der schönste Tag in meinem Leben.“ Eine Klasse erlebte im November eine Lesenacht zum Thema „1001 Nacht“. Im Dezember trafen wir uns jeden Montag zu einer gemeinsamen Feier in der Aula, Adventsgeschichten wurden präsentiert und man stimmte sich so auf die Weihnachtszeit ein. Im Januar feierten wir den 80.Geburtstag von Paul Maar mit einem nach im benannten Tag. Wieder konnten die Schüler verschiedene Bücher dieses Autors kennenlernen und sich auf unterschiedliche Art damit auseinandersetzen. Im Februar standen der Spaß und das Spiel im Vordergrund, die Schüler konnten Brett- Würfel- und Kartenspiele gemeinsam spielen. Im März fand zeitgleich im ganzen Schulhaus ein „offenes Vorlesen“ statt. Der April konnte mit der Unterstützung durch die Bibliothek und die Gemeindeverwaltung zu einem besonderen Monat werden. Wir danken herzlich an dieser Stelle für die Organisation der tollen Autorenlesungen mit den bekannten Südtirolerinnen Evi Gasser, Carmen Kofler und am Welttag des Buches mit Gudrun Sulzenbacher. Alle Schüler und Lehrpersonen waren voll begeistert. Es waren prägende und ergreifende Momente. Im 3. Block der Pflichtquote bauten wir jeden Donnerstag eine Einheit „Die ganze Schule liest ein“. Jede Gruppe konnte sich dabei immer für eine halbe Stunde leise lesend mit Büchern zu ausgewählten Themen beschäftigen. Es war sehr wohltuend zu sehen, wie die Kinder eigenständig lasen, ruhig wurden, sich sammelten und Kraft schöpften. Während des Schuljahres sammelten wir die Geschichten der Kinder. Durch die Unterstützung durch den Bildungsausschuss konnten diese Geschichten beim Buchbinder im Mai zu einem Buch gebunden werden. Dieses Buch steht auch allen interessierten Lesern der Bibliothek zur Verfügung. Das Jahr des Buches war ein abwechslungsreiches und tolles Jahr. Wir hoffen, dass wir so einen Beitrag zur Leseförderung leisten konnten, den Schülern Freude am Lesen vorleben konnten und die Begeisterung für Bücher und das Lesen weitergeben konnten. Allen, die uns dabei unterstützt haben, sei von Herzen gedankt.

Die Schulleitung


 

 Leseförderung

 

Die ganze Schule liest

Im Rahmen der Pflichtquote organisierten wir heuer erstmals für eine halbe Stunde wöchentlich „Die ganze Schule liest“. Dabei konnte eine gemischte Gruppe von der 2. bis zur 5. Klasse immer an verschiedenen Stationen bleiben. Es gab Hörbücher, Bilderbücher, erzählende Bücher, Sachbücher und Comics. Außerdem lasen einmal die Großen für die Kleinen vor und einmal gab es eine Geschichte von den Lehrern. Das Angebot an verschiedenen Orten des Schulhauses wurde begeistert angenommen.


 

 Projekt

 

Das Jahr der Kreativität an der Grundschule Burgstall

Das Lehrerteam stellt seit Jahren jedes Schuljahr unter ein besonderes Motto. Das abgelaufene Jahr stand unter dem Motto der Kreativitätsförderung. In allen Klassen wurde auf verschiedenste Art und Weise an das Thema herangegangen. Unsere Überzeugung war und ist es, dass die Kinder dadurch auf vielfältige Art Freude erfahren, Erfolge erleben und ihren Selbstwert stärken können.
Bereits beim Kastanienfest im Herbst konnten die SchülerInnen kreativ mit selbst gesammelten Rosskastanien aktiv werden, vom Schätzen einer großen Menge bis zum Legen einer Weltkarte reichte dabei das Spektrum.
Eine Klasse besuchte das Museion in Bozen und arbeitete dort unter der Anleitung von Museumspädagogen zum Thema „Spionageakt – Mysteriöse Zeichen und geheime Schriften“. Die Kinder konnten ein eigenes ABC für die Klasse entwerfen. Anschließend schrieben sie sich gegenseitig geheime Botschaften.
Zwei Gruppen von SchülerInnen malten auf Initiative der Gemeindeverwaltung Straßenschilder, um auf Kinder im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. Sicher werden diese Schilder der Dorfbevölkerung an verschiedenen Straßenabschnitten auffallen.
Alle Klassen nahmen am Malwettbewerb der Raika Lana teil, der heuer unter dem Motto „Freundschaft ist bunt“ stattfand, und freuten sich über die gelungene Abschlussveranstaltung.
Eine weitere Klasse hatte das große Glück beim Künstlerbund zu einem Projekt zugelassen zu werden. So kam der Künstler Peter Paul Pedevilla alias Verwunderlich für zwei Wochen nach Burgstall, um mit den SchülerInnen täglich zwei Stunden zu arbeiten. Dabei wurden Holzbretter mit Perlenleim bemalt, Skizzen angefertigt und anschließend mit verschiedenen Techniken Farbe aufgetragen. Stolz präsentierten die SchülerInnen ihre Gemeinschaftsarbeit bei einer Vernissage.
Im Mai kam der bekannte Südtiroler Landschaftsmaler Ernst Müller zu uns nach Burgstall, um mit drei Klassen unsere schöne Pfarrkirche auf Holzbrettern zu verewigen. Die SchülerInnen malten mit großer Begeisterung und konnten von Ernst Müller allerhand Techniken und künstlerische Tricks „abschauen“. Die Bilder wurden den Eltern bei einer Vernissage im Schulhof präsentiert. Die Dorfbevölkerung hatte Gelegenheit sie bei der Einweihung des Pfarrheimes zu betrachten.
Das Schuljahr beschlossen wir mit einem Tag der Kreativität. Dabei konnten sich die SchülerInnen in gemischten Gruppen an verschiedenen Stationen kreativ beschäftigen. Der Grundgedanke hinter jeder Arbeit war, dass durch die Teilnahme aller SchülerInnen ein Gesamtkunstwerk entsteht, das dann in unserem Schulhaus bzw. im Schulhof noch lange an dieses besondere Jahr erinnern wird.
Wir möchten der Gemeinde Burgstall und dem Bildungsausschuss für die finanzielle Unterstützung der verschiedenen Projekte danken! Ohne diese Hilfe wären einige tolle Aktionen nicht möglich gewesen.

(GS Burgstall)


 

 Unsinniger 2017

 

Unser Fasching war wieder ein tolles Ereignis!
 

 Weihnachten 2016

 

Rückblick auf die Weihnachtsfeier 2016
 

 Verkehrserziehung

 

Sicherheit im Verkehr

Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich ordentlich ins Zeug gelegt und tolle Bilder zur Verkehrssicherheit gestaltet!

 

 Spiel – und Spaßtag

 

Eine aufregende Reise um die Welt

Am Freitag, dem 10. Juni trafen wir uns um 8:45 Uhr im Schulhof und stärkten uns bei einer gemeinsamen Jause, die uns die Eltern vorbereitet hatten. Dann lösten wir unsere Bordkarten und brachen in 5 verschiedenen Flugzeugen zu den Kontinenten dieser Erde auf. Dort warteten Spiel und Spaß auf uns. Nachdem wir alle Kontinente bereist hatten, gingen wir erneut an Bord und landeten schließlich gegen 12:20 Uhr im Schulhof. Es war ein gelungener Abschluss unseres Schuljahres an der GS Burgstall!


 

 Baumfest

 

Unser Baumfest in Vöran

Am 6. Mai 2016 organisierte die Forstbehörde gemeinsam mit der Gemeinde ein Baumfest für alle SchülerInnen der Grundschule Burgstall.

Wir fuhren mit der Seilbahn nach Vöran und teilten uns dort in Gruppen auf. Die Förster begleiteten uns in den Wald. Während für die SchülerInnen der Oberstufe allerlei Wissenswertes rund um den Wald vermittelt wurde, konnten die kleineren SchülerInnen im Wald kreativ sein. Aus Mehl und Wasser wurde ein umweltfreundlicher Kleber hergestellt und die Kinder konnten mit viel Fantasie und großer Begeisterung Waldgeister formen.

Die Segnung der Bäumchen nahm unser geschätzter Herr Pfarrer Albert Ebner vor. Die kleine Feier im Wald wurde von den SchülerInnen mit passenden Liedern und Gedichten umrahmt. Begleitet wurden wir auch von unserer Referentin Helene Amort und ihrer kleinen Tochter Emma. Die Gemeinde Burgstall sorgte für die Verpflegung. Allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, sprechen wir auf diesem Wege unseren Dank aus.

 

 Schitag

 

“Schoolkids on snow”

Die SchülerInnen der Grundschule Burgstall wurden im Herbst eingeladen, einen kostenlosen Skitag im Skigebiet „Carezza“ zu verbringen. Die Lehrpersonen sahen darin ein tolles Angebot für die 2., 3. und 4. Klasse. Bereits im Vorfeld besuchte einer der Organisatoren unsere Schule, um die SchülerInnen darauf vorzubereiten. 

Am 14. Jänner 2016 holte uns ein Gratisbus ab und brachte uns nach Welschnofen. Dort hatten die Kinder die Möglichkeit, die Skiausrüstung zu leihen. Im Kinderland erwarteten uns mehrere Skilehrer und teilten uns, je nach Können, in Gruppen ein. So hatten nicht nur die Profis, sondern auch die AnfängerInnen ihren Spaß. Es war erfreulich zu sehen, wie viel die Kinder in kürzester Zeit lernen konnten. Die Freude und die Begeisterung für diesen Sport war vielen anzusehen. In einer Pause konnten sich alle mit Tee und leckerem Kuchen stärken. Zu Mittag wurden wir im Gasthaus „Frommer Alm“ gut verköstigt. Anschließend wurde den Kindern gezeigt, wie mit Schneekanonen Schnee erzeugt wird und wie eine Piste mit der Schneekatze präpariert wird. War das ein Jubel, als der Schnee auf die Gruppe rieselte! Zum Abschluss gab es für jeden Teilnehmer ein Päckchen Tee als Geschenk. Die Kinder waren sich einig, dass sie so einen besonderen Tag gerne noch einmal erleben möchten. Wir Lehrpersonen möchten dem ganzen Team des Skigebietes „Carezza“ ein großes Kompliment für diese nachahmenswerte Initiative, die perfekte Organisation und den reibungslosen Ablauf aussprechen.

 

 Spiel

 

Tolle Spielestunden

Im Laufe des Jahres finden in regelmäßigen Abständen Spielestunden statt. Dabei werden die Klassen geöffnet und den Kindern wird die Möglichkeit geboten, mit älteren oder jüngeren Mitschülern neue und auch schon bekannte Spiele auszuprobieren oder zu spielen. Dabei erhalten wir tatkräftige Unterstützung von zwei Spielleitern aus dem Dorf.

 

 Kastanienfest

 
Das Spiel, die Unterhaltung, das Zusammengehörigkeits- und unser Kastanienfest

Gemeinschaftsgefühl fördern wir auch bei den verschiedenen Festen im Laufe des Jahres. Eine gute Gelegenheit bietet sich dazu immer beim Kastanienfest. Neben dem Verzehr von leckeren Kastanien aus Burgstaller Baumbestand genießen die Schüler das Spielen und die Bewegung im Freien. Auch die Kreativitätsförderung kommt dabei nicht zu kurz.

Große und Kleine spielen, bauen ein Haus aus dem Fallschirm, unterhalten sich mit Straßenkreiden oder mit Spielgeräten, die uns vom Jugenddienst Meran zur Verfügung gestellt werden. Die Kastanien werden fachkundig von einem Vater und Kastanienbauer für die Kinder gebraten. Die Kinder übernehmen gerne das „Riggln“.

 

 Leseaktion

 
Sommerleseaktion
Den Kindern wird das Bewusstsein vermittelt, dass Lesen eine sehr wertvolle und unterhaltsame Freizeitbeschäftigung ist. In Zusammenarbeit mit der örtlichen Bibliothek wird die Sommerleseaktion durchgeführt und den krönenden Abschluss bildet immer die Prämierung der Kinder, oft im Rahmen einer Feier in der Schule oder in den einzelnen Klassen.

 

 

 Musikprojekt

 
Projekt klaNg

Dass gemeinsames Singen und Musizieren sehr unterhaltsam ist und auch in der Freizeit nicht zu kurz kommen soll, erfahren die Kinder beim Projekt „klaNg“, welches gemeinsam mit Hans Schmidhammer durchgeführt wird.