Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
 
50Jahre-GS-Verschneid_Siegel.jpg       Die Grundschule Verschneid feiert 50 Jahre
 
 
 
Die Grundschule von Verschneid feierte heuer ihr 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass luden die Schüler/innen und Lehrpersonen der Grundschule Verschneid am Samstag, den 1. Dezember 2012 zur 50-Jahr Feier ein.
Zahlreiche Eltern und Angehörige der Schüler/innen folgten dieser Einladung.  Auch einige Ehrengäste, darunter Frau Bürgermeister Angelika Wiedmer Perkmann, die Direktorin des Schulsprengels Tschögglberg Frau Dr. Sigrun Falkensteiner, Direktorstellvertreter Gerhard Hofer und Pfarrer Magister Josef Haas, nahmen sich Zeit, bei der Jubiläumsfeier dabei zu sein.
Die Lehrpersonen führten durch das Programm und gaben Einblick in die Baugeschichte der Grundschule Verschneid. Frau Monika Wiedmer, eine ehemalige Schülerin, erzählte aus ihrem Schulalltag vor 50 Jahren.
Einen wesentlichen Beitrag zur Feier leisteten die Schüler/innen selbst, welche sich monatelang zusammen mit ihren Lehrpersonen auf die Feier vorbereiteten. Mit Volkstänzen, einem Theater sowie mit dem Begrüßungslied „Griaß Gott, es liebm Leit“  brachten sie Freude und Abwechslung in das Festprogramm. Hannes Premstaller sorgte mit seiner Ziehharmonika für eine gemütliche Athmosphäre.
Der Rahmen dieser Feier wurde genutzt, um einige Gäste zu ehren, welche durch ihren Einsatz einen wertvollen Beitrag für die Grundschule Verschneid leisten und geleistet haben: Maurermeister Vigil Egger, Lehrpersonen der ersten Stunde und Lehrpersonen, die außergewöhnlich lange Zeit an der GS Verschneid unterrichteten (Anna Bachmann Perkmann, Hans Pflug, Berta Innerhofer Pircher, Marianna Perkmann Hofer, Ida Menara Gruber), die Raumpflegerinnen Margret Schwarz Plank und Josefine Perkmann;
Die Direktorin und die Frau Bürgermeister gratulierten in ihren Ansprachen der Schule zur gelungenen Feier und dankten der Schulgemeinschaft für die gute Zusammenarbeit.
 
Ein besonderes Highlight dieser Feier war die Siegfried Teßmann – Ausstellung, welche von der Arbeitsgruppe Dorfwerkstatt Mölten organisiert und ermöglicht wurde. Siegfried Teßmann war Kurat in Verschneid und ein „Künstler im Priesterrock“.  In zahlreichen wunderschönen Aquarellen, Skizzen und Zeichnungen hielt er das alte Verschneid der 30er und 40er Jahre fest. 
Nach dem offiziellen Teil der Feier nutzten zahlreiche Gäste die Gelegenheit, um die Bilder des Künstlers zu bewundern.
Beim anschließenden reichhaltigen Buffet wurden so manche Erlebnisse aus Schultagen vergangener Zeit ausgetauscht.
Die Schüler/innen und Lehrpersonen bedanken sich bei den Schülereltern, dem Freizeitclub Stangl Goss, dem Sarner Getränkelieferanten Moser Johann , der Frau Bürgermeister bzw. der Gemeinde, der Arbeitsgruppe Dorfwerkstatt Mölten, bei Hannes Premstaller, Frau Monika Wiedmer und bei Alfred Egger für ihre tatkräftige Unterstützung.
 

 

 

 

Vorheriges Bild Pause Nächstes Bild