Im Schuljahr 2016/2017 planen wir unter anderem folgende Projekte, Lehrausgänge und Aktionen:

 

Feiern und Feste in der Schule

  • Törggelen im Pausenhof mit Heinl
  • Martinsumzug durch das Dorf
  • Nikolausfeier
  • Adventfeiern in den Klassen
  • Weihnachtsfeier und -werkstatt
  • Faschingsfeier in der Schule
  • Ostereiersuche im „Waldele“
  • Völkerballturnier im Frühling

 

Projekte, Lehrausgänge und Lehrausflüge

  • Projekt „Flotte Brücken“ (ganze Schule)
  • Projekt „Schaf“ (ganze Schule)
  • Theaterbesuch am 22. Dezember im Stadttheater Bozen: Oh, wie schön ist Panama
  • 4. Klasse: Städe Südtirols kennen lernen, Projekt Apfel
  • 3. Klasse: Projekt Milch
  • 3. und 4. Klasse: Dorf Branzoll kennen lernen, Projekt Wald, Projekt Wasser, Besuch des Schulmuseums
  • 5. Klasse: In 80 Büchern um die Welt
  • Herbstausflug: Sagenwanderweg am Salten mit der ganzen Schulgemeinschaft
  • Maiausflug
  • Eventuell ein Wintertag

 

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Gemeinde Branzoll: Europaspiel, Mülltrennung und Müllvermeidung in der Schule, Besuch in der Gemeinde

Öffentliche Bibliothek Branzoll: Besuche der verschiedenen Klassen in der Bibliothek, wo verschiedene Aktivitäten angeboten, Bücher vorgestellt und vorgelesen werden.

Andere Bildungseinrichtungen: Vorschulkinder besuchen die 1. Klasse (und umgekehrt), Schnuppertag der 5. Klasse in der 1. Klasse Mittelschule.


Schuljahr 2016/2017

Projekt-Milch

Am 24.Jänner 2017 betrat die Bäuerin Siegrid mit einem vollgepackten Koffer die dritte Klasse der Grundschule von Branzoll. Es wurde Milch verkostet, Butter hergestellt und Heu geschnuppert.

Die Kinder waren fasziniert und begeistert:

„Die Bäuerin war sehr nett. Sie hat uns viel beigebracht und sehr gut erklärt.“
„Sie hat uns viele verschiedene Milchsorten kosten lassen. Die Ziegenmilch schmeckte aber gar nicht gut!“

K1600_IMG_4876.JPG

„Es war schön, als sie uns Bilder von ihrem Bauernhof in Aldein zeigte und von ihrem Leben erzählte.“
„Ich weiß jetzt wofür das Wort MILA steht: MI bedeutet Milch und LA Latte!“
„Es war schön, als wir zusammen Butter gemacht haben.“
„Wir mussten die Schlagsahne in ein Glas schütten und es sehr, sehr, sehr oft schütteln, bis daraus Butter wurde.“
„Die Butter strichen wir auf das Brot. Jeder durfte eine Scheibe kosten. Das war lecker!!“
„Zum Schluss bekamen wir sogar ein paar Geschenke. Sie war sehr nett!“
„Sie schenkte uns ein Joghurt, ein Büchlein und sogar ein Halstuch!“

K1600_IMG_4887.JPG K1600_IMG_4891.JPG

Völkerballturnier

Auch in diesem Schuljahr fand wieder unser beliebtes Völkerballturnier statt.

Sechs bunt gemischte Mannschaften (Die Feuerstürmer, Die 12 Löwen, The Scorpion, Die Tigerbande, Die Schlauen Füchse, Die Wilden Völkerballer) traten gegeneinander an, um einen Gewinner zu ermitteln.

K1600_Die Schlauen Füchse und The Scorpion .JPG K1600_Die 12 Löwen.JPG

Nach sechs nervenaufreibenden Vorrundenspielen standen die Finalgegner fest. Zuerst fand das Spiel um den 5. Platz statt, das von den 12 Löwen gegen die Tigerbande gewonnen wurde. Das Spiel um Platz 3 konnten The Scorpion gegen die Schlauen Füchse für sich entscheiden.

Das spannende Finale gewannen die Feuerstürmer mit Martina, Daniel, Sameerpreet, Fabian, Nikolaia, Anna Lara, Marie, Michaela, Enesa und Alexander gegen die Wilden Völkerballer. Für ihre Leistung erhielten sie eine Gewinnerurkunde und ein Buch.    

K1600_Das Publikum fiebert mit.JPGK1600_Ein wilder Völkerballer.JPGK1600_Die Feuerstürmer.JPG


Talentshow

P1016715.jpg

Jeder hat besondere Talente, auf die er stolz sein kann. Um diese mal einem größeren Publikum zu zeigen, gab es kurz vor Schulschluss wieder unsere Talentshow, zu der sich 13 Gruppen aus allen fünf Klassen angemeldet hatten. Es wurde alleine und in Gruppen gesungen und musiziert, getanzt und ein Sketch ohne Worte aufgeführt – die Jury und die Schüler hatten am Ende wirklich die Qual der Wahl bei der Punktevergabe. Auch wenn nicht jeder gewinnen konnte, sind wir dennoch stolz, so viele talentierte Schüler an unserer Schule zu haben!


    P1016704.jpg P1016714.jpg P1016729.jpg
    P1016705.jpg P1016719.jpg P1016710.jpg
  P1016716.jpg IMG_20170614_122019 (2).jpg

Maiausflug nach Sterzing

Am Dienstag, den 16. Mai 2017 fuhren wir Schüler/innen der dritten und vierten Klasse mit dem Zug in die Stadt Sterzing. Dort besichtigten wir das Stadtzentrum und das Rathaus mit ihrem historischen Ratssaal. Im Anschluss wanderten wir nach Wiesen, wo wir uns gemeinsam auf einem großen Spielplatz niederließen. Dort aßen wir unser Mittagessen und spielten in der freien Natur. Am Nachmittag fuhren wir müde, aber glücklich mit dem Zug wieder nach Branzoll zurück. Es war ein aufregender und toller Tag. 

K1600_FullSizeRender.JPGK1600_IMG_6211.JPG

Das Schaf als Schatztruhe

1.) Vortrag mit Bildern:

Der Schafbauer = Schafzüchter Josef zeigt uns Bilder und erzählt uns von den Schafen in Südtirol: wo und wie sie leben und wie viele es gibt. 

Wir merken uns das schwarzbraune Bergschaf und das Brillenschaf.


2.) Schafschur:K1600_Schaf scheren mit Bauer Josef.JPG

Im Pausenhof sind die Schafe von Josef. Er zeigt uns das alte und das neue Werkzeug, um die Schafe zu scheren. Danach sehen wir ihm beim Scheren zu. Die Schur tut dem Schaf nicht weh!

3.) Wolle waschen:

Wir erhalten ein Säckchen mit Schurwolle und waschen es mit kaltem Wasser!

4.) Schatztruhe:

In der Klasse steht eine Schatztruhe und wir sollen die 7 Schlösser öffnen. Dazu müssen wir gut zuhören und wissen was uns das Schaf gibt. Wir zählen auf: die Milch (Käse), das Fleisch, die Wolle, das Leder, die Klauen…. Danach muss uns Josef weiterhelfen! Sie erhalten die Landschaft und düngen sie.

5.) Wolle zupfen und kardieren:

Wir zupfen unsere gewaschene Wolle und erfahren Vieles über das Färben der Wolle, über verschiedene Wollarten und dass auch andere Tiere Wolle liefern. An der Kardiermaschine dürfen wir unsere Wolle schön weich und flauschig machen. Wir erhalten ein buntes Vlies.

K1600_Zupfen.JPGK1600_Kardieren.JPG

6.) Wolle spinnen:

Wir spinnen die Schurwolle am Spinnrad, das sich dreht, weil Josef das Rad ankurbelt. Es entsteht gesponnene Wolle, ein Wollfaden

Er wird meistens noch mit einem zweiten Wollfaden gezwirnt.

7.) Wolle filzen:

Wir dürfen mit der Schurwolle, mit Wasser und Seife Kugeln formen. So entstehen bunte Filzkugeln. Daraus entsteht eine schöne bunte Raupe. In der 4. und 5. Klasse wurde mit der Schurwolle, mit Wasser und Seife ein Bild gestaltet. 

K1600_Spinnen.JPG K1600_Filzen.JPG
Spinnen                                                                             Filzen

Ostereiersuche im „Waldele“

Der Zufall will’s, dass der Osterhase am letzten Schultag vor Ostern immer schon einen Sprung in Branzoll vorbeischaut! Den ganzen Tag über war die Vorfreude unter den Schülern riesig. Einige glaubten sogar, ihn im Pausenhof gesehen zu haben.

Im „Waldele“ gab’s dann kein Halten mehr, Klein und Groß machte sich eifrig auf die Suche nach den begehrten Osternesten und wurde bald fündig. Lustig war dann das „Pecken“, wo sich so manche Eierschale als besonders hartnäckig erwies. Einige Schüler wollten der Frage nach dem Osterhasen auf den Grund gehen und bauten eine Osterhasen-Falle. Ob sie damit erfolgreich waren, wissen wir leider nicht…

         K1600_IMG_20170412_110236.JPGK1600_IMG_20170412_120630.JPGK1600_IMG_20170412_110521.JPGK1600_IMG_20170412_110627.JPG
  Gefunden!                   Osterhasen-Falle: Ob sich der Osterhase damit fangen lässt...?              Pecken: Wer hat mehr Glück?

Wir Lehrpersonen bedanken uns beim fleißigen Osterhasen 

und wünschen allen ein Frohes Osterfest!

K1600_IMG_20170412_113958.JPG K1600_IMG_20170412_120147.JPG
Unterhaltung: Viel Zeit zum Spielen.

 „Ein Apfel macht Schule“

Bericht über die Durchführung des Projektes für Gesundheitserziehung in der 4. Klasse der Grundschule Branzoll

Im Rahmen dieses Gesundheitsprojektes lernten die Schüler/innen der 4. Klasse das Wesentliche zur Frucht des Apfels kennen. Zu Beginn berichtete uns die Bäuerin über die Herkunft des Apfels. Sehr anschaulich zeigte sie, wie sich die Apfelernte bei uns mit der Zeit weiterentwickelte. Die Schüler/innen erprobten  die verschiedenen historischen Erntehelfer. Nach einem kurzen Filmausschnitt  durften die Schüler/innen mit Hilfe von Legekärtchen die einzelnen Arbeitsschritte des Bauern im Jahreskreis legen. Diese wurden anschließend besprochen. Zum Schluss fand eine Apfelverkostung statt. Die Schüler/innen verkosteten dabei verschiedene Apfelsorten und versuchten den Geschmack der einzelnen Sorten zu beschreiben.

Die Schüler/innen erreichten bei diesem Projekt folgende Ziele: Apfelprojekt 1.JPG

·        Bestandteile des Apfels kennen lernen

·        Arbeit des Bauern der Jahreszeit zuordnen können

·        verschiedene Apfelsorten kennen lernen

·        Erntehelfer früher und heute unterscheiden können 


Am Ende des Projektes erhielten die Schüler/innen ein kleines Geschenk und das Büchlein „Ein Apfel macht Schule“, mit dem die gelernten Inhalte im Unterricht vertieft wurden. Das Projekt zeigte sich als erfolgreich und konnte zielführend durchgeführt werden. Es war eine wertvolle und interessante Zeit, die die Schüler/innen beim Projekt verbrachten. 

Apfelprojekt 2.JPG 
 
 
 

Lehrausgang der 3. und 4. Klasse ins Schulmuseum 

Am 16. Jänner waren wir im Schulmuseum. Da angekommen haben wir viele verschiedene Sachen gesehen. Einige waren sehr alt, deshalb durften wir sie nicht berühren. Dafür durften wir uns aber auf den alten Bänken hinsetzen. Die waren ganz schön klein und die meisten Kinder gingen mit dem Knie beim Tisch an. Früher mussten die Kinder ganz gerade auf den Stühlen sitzen. Die Mädchen saßen immer auf der linken und die Buben auf der rechten Seite. Frau Nina hat uns auch die alten Schiefertafeln gezeigt, auf die man früher geschrieben hat. Dann zeigte sie uns auch die alten Füllfedern. Die sind ganz anders als unsere. Früher gab es kaum Fotos, deshalb haben die Lehrer Tiere gefangen und sie ausgestopft. Nachdem wir die Tiere betrachtet hatten, haben wir noch alte Hefte und Bücher gesehen. Die Hefte waren viel kleiner und sie waren nicht so bunt wie heute. Zum Schluss haben wir noch an einem Workshop gearbeitet. Dort konnten wir mit alten Federn unsere Namen schreiben. Das war toll! Anschließend sind wir in unsere Schule zurückgekehrt.

                                                                                                                                     geschrieben von Sophia, Martha, Nicole und Aline (4.Klasse)  

image001.jpg image003.jpg image005.jpg
image009.jpg image007.jpg


Endlich Schnee!

Der Schnee ließ heuer lange auf sich warten, umso größer war dann der Spaß während der Pause am 13. Jänner! Da wurden kleine Schneemänner gebaut, über schneebedeckte Hänge gerutscht und sogar eine richtige Schneeballschlacht ausgetragen. 

Endlich Schnee 1.JPG Endlich Schnee 3.JPG Endlich Schnee 2.JPG