Bewertungskriterien und  Bewertungsstufen
 
1.) Bewertung der Fächer des Kernbereiches, der  fächerübergreifenden Lernbereiche und des Wahlpflicht- und Wahlbereiches
 
Bewertungskriterien
 
Ø Arbeitsverhalten:
o   Selbstständigkeit: Zuverlässigkeit, - zielgerichtetes und eigenverantwortliches Arbeiten
o   Konzentration – Ausdauer  -       Sauberkeit und Ordnung     -   Interesse – Ehrgeiz – Einsatzbereitschaft
Ø Lernverhalten:
·        Zusammenhänge erkennen -   Auffassungsvermögen – logisches Denkvermögen
 
·        Gelerntes behalten, angemessen wiedergeben, anwenden und auf neue Situationen übertragen
 
·         sich korrekt,  normgerecht ausdrücken,  Verstehen von Aufgabenstellungen
 
 
 
Ziffer
Lernergebnis
angestrebte Kompetenzen
zehn
(10)
entspricht durchwegs den vorgegebenen Zielen und übertrifft diese in mehreren Bereichen
alle umfassend erworben
neun
(9)
entspricht  durchwegs den vorgegebenen Zielen
in höherem Ausmaß erworben
acht
(8)
entspricht vielfach den vorgegebenen Zielen
in mittlerem Ausmaß erworben
sieben
(7)
entspricht im Wesentlichen den vorgegebenen Zielen
alle grundlegend, mehrere auch in mittlerem Ausmaß erworben
sechs
(6)
entspricht nur teilweise den vorgegebenen Zielen
die grundlegenden überwiegend, mehrere auch nicht oder nur ansatzweise erworben
fünf
(5)
entspricht nicht den vorgegebenen Zielen
die meisten grundlegenden Kompetenzen  nicht erworben
 
 
 
2.)  Bewertung des Verhaltens
 
Bewertungskriterien
 
Ø Sozialverhalten:
o   Konfliktfähigkeit
o   Einhaltung von Regeln, Fairness
o   Hilfsbereitschaft und Achtung anderer
o   Übernahme von Verantwortung
o   Mitgestaltung des Gemeinschaftslebens
 
 
Ziffer
Verhalten
zehn (10)
 
 
entspricht
vorbildlich
 
 
den geltenden Regeln(Kriterien)
neun (9)
weitgehend
acht (8)
im Wesentlichen
sieben (7)
oft nicht
sechs (6)
meist nicht
fünf (5)
in keiner Weise