Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

BILDER UND MOMENTE AUS DEM SCHULLEBEN

 

 Theaterprojekt der 5. GT der GS Wolkenstein

 

„Warum nicht gleich?!“

Es war einmal der Froschkönig. Jeden Tag musste er der Prinzessin die goldene Kugel aus dem Brunnen holen. Da überredete er eines Tages den Zauberer, ihn in die Menschenwelt zu zaubern. Er hatte nämlich von den Menschen viele Geschichten gehört. Der Zauber gelingt, doch nicht ohne Pannen. Plötzlich tauchen im Kino, auf der Straße und im Wohnzimmer verschiedene Märchenfiguren auf. Eine turbulente Reise beginnt. …

Geschrieben und gespielt von den SchülerInnen der 5. GT GS Wolkenstein

Die Lehrpersonen und unsere Theaterpädagogin, Christine Perri, bedanken sich bei Herrn Rudi Ladurner für die Möglichkeit, das Stück im „Theater in der Altstadt“ aufzuführen!

 

 Fasching 2016

 

Hurra, der Fasching ist wieder da!

Die Schulgemeinschaft der Grundschule "Oswald von Wolkenstein" in der Texelstraße freute sich sehr, als es am Unsinnigen Donnerstag nicht regnete. Die Sonne schien und der mitunter sehr eisige Wind konnte den SchülerInnen und Lehrpersonen die gute Laune nicht verderben.

Aus dem Schulgebäude strömten immer mehr Kinder, die sich in ihren Kostümen sehr vielfältig, bunt und kreativ präsentierten. Nach einiger Zeit wimmelte es nur so von Prinzessinnen, Piraten, Cowboys, Batmen, Hexen, Feen oder Clowns. Einige Klassen hatten sich ein Thema ausgedacht und dafür ihre Verkleidung selbst gebastelt:   So gab es viele lustige, gelbe Mignons, eine Gruppe von kleinen IndianerInnen und eine von Mäuschen, sowie Kinder mit selbstgemachten, venezianisch anmutenden Masken. Plötzlich tauchte auch eine Schar von Zauberern mit spitzen Hüten auf, die von einer Hexe angeführt wurden. Alle zehn Klassen der Schule formierten sich und gegen neun Uhr startete der Tross. Die etwa 180 verkleideten Narren und Närrinnen wurden von einigen Musikanten der Bürgerkapelle Untermais begleitet, die mit Tuba, Klarinette, Saxophon, Tamburin und anderen Instrumenten den Umzug musikalisch untermalten.

Die Begleitung eines Stadtpolizisten ermöglichte der maskierten Gruppe einen sicheren und zügigen Übergang an den Weg- und Straßenkreuzungen. Der Spaziergang führte entlang der Texel-, Wolkenstein- und Leopardistraße über den Thermenpark zum Thermenplatz. Dort bildeten alle einen riesengroßen Kreis, sangen lustige Lieder und einige schwangen auch das Tanzbein. Im Anschluss ging es Richtung Postbrücke und Kurhaus, auf dessen Stufen ein Gruppenfoto gemacht wurde. Danach marschierte die fröhliche Schar an der Passer entlang, überquerte die Fußgängerbrücke und gelangte über die Leopardi- und Texelstraße in die Schule zurück. Es blieben gerade noch einige Minuten, um die leckeren Faschingskrapfen zu vernaschen, bevor die Schulglocke läutete und alle glücklich nach Hause entlassen wurden.

Ein herzliches Dankeschön an die Polizei der Gemeinde Meran und an die Bürgerkapelle Untermais!

Christiane Ladurner (Lehrperson der GS "Oswald von Wolkenstein")