Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

FACHRICHTUNG SPRACHEN

 

 Grundgedanken

 

Der Wissenserwerb läuft über Sprache bzw. über Sachtexte; sie sind Träger des Wissens. Sprache ist
demnach nicht nur Mittel der Kommunikation, sondern auch ein Instrument des Lernens. Um schulisch erfolgreich zu sein, müssen Lernende in der Lage sein, mit einer schriftsprachlich geprägten Sprache im Unterrichtsdiskurs umzugehen sowie Gehörtes und auch Texte zu verstehen.

Das Schreiben, der mündliche Ausdruck und die Reflexion über Sprache oder Fachinhalte sind Grundfähigkeiten.

Die schulische Laufbahn erfordert ständig schriftliche und mündliche Fertigkeiten. Man denke an Prüfungen, Vorträge oder Vorstellungsgespräche. Daher ist die Förderung der Sprachkompetenz in allen drei Sprachen eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft der Heranwachsenden.

 

 Warum wählen SchülerInnen den Sprachenzug?

 

Ich habe den Sprachenzug gewählt, weil mir Sprachen gefallen und weil man mit den Sprachen größere Berufschancen hat. Ein weiterer wichtiger Grund meiner Wahl sind die Theaterprojekte, an denen man teilnimmt.  (Martina, 3D)

Man hat mir gesagt, dass man im Sprachenzug viel Theater spielt. Jetzt kann ich das auch bezeugen. Aber ich habe den Sprachenzug nicht nur deshalb gewählt. Ich habe mir gedacht, dass ich im Sprachenzug am besten auf meine Zukunft vorbereitet werde. Wenn ich noch einmal wählen könnte, würde ich wieder den Sprachenzug wählen.  (Paolo, 3D)

Ich habe den Sprachenzug gewählt, weil ich es wichtig finde, in diesem Bereich sicher zu sein, da man Sprachen immer und überall braucht. Mit meiner Wahl bin ich sehr zufrieden und ich finde, dass es die richtige Entscheidung war.   (Anne, 1D)

Ich habe den Sprachenzug gewählt, weil ich den Sprachenzug cool finde und weil man alle drei Sprachen gut lernt. Aber ich bin hineingeraten, weil die anderen Züge bereits genug Schüler hatten; aber auch, weil mein Freund da war.   (Giuseppe, 1D)

Ich habe mich für den Sprachenzug entschieden, weil ich gut  Englisch und Italienisch lernen möchte. Dann kann ich in viele Länder reisen. Mir gefällt  der Sprachenzug gut, da wir lernen und auch Spaß daran haben.    (Greta, 2D)

Ich habe mich für den Sprachenzug entschieden, weil sich viele meiner Freunde auch dort eingeschrieben haben und weil ich an der Aufnahmeprüfung  des Sportzugs gescheitert bin. Trotzdem bin ich froh, denn wir machen viele Ausflüge und sprachliche Projekte; das ist interessant und macht mir  großen Spaß.  (Tobias, 2D)

 

 Stundenplan

 
Das verstärkte  Angebot in den Sprachen Deutsch, Italienisch und Englisch soll SchüerInnen ansprechen, die Freude an den Sprachen haben, die gerne lesen, gerne schreiben, die gerne lernen möchten, die drei Sprachen schriftlich und mündlich sicher anzuwenden.
Der reguläre Stundenplan wird ergänzt durch zusätzliche

2 Stunden Deutsch und
1 Stunde Italienisch pro Woche
in der
1. Klasse

2 Stunden Deutsch und
1 Stunde Englisch pro Woche
in der
2. Klasse

1 Stunde Deutsch,
1 Stunde Italienisch und
1 Stunde Englisch pro Woche
in der
3. Klasse

Diese zusätzlichen Unterrichtsstunden ermöglichen verschiedenste Aktivitäten und Projekte im Sprachunterricht:

  • regelmäßiges Lesen in der Schulbibliothek
  • Besuch von Autorenlesungen bzw. Buchvorstellungen
  • Theaterbesuche in allen drei Sprachen
  • Filmvorführungen
  • Eigenproduktion und Aufführung von Theaterstücken
  • szenisches Darstellen von literarischen Texten in allen drei Sprachen
  • verschiedenste Veranstaltungen im Rahmen der Sprachenwoche
  • Zubereiten eines englischen Frühstücks
  • eine 2- oder 3-tägige kulturelle Lehrfahrt
  • Besuch der Erlebnisschule Langtaufers (immer in Absprache mit den Eltern)