Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden

 

 


   > 2016 03 10 Algund Auswertung Schulwegbefragung GS+MS [Kompatibilitätsmodus].pdf​


   > 2016 03 10 Algund Auswertung Schulwege Gefahrenstelle alle.pdf

 

   > 2016 03 10 Algund Schulwegbefragung Wege+GSt GS+MS.pdf​

Unsere Schule ist eine Reise wert!
Foto Schulleiter Miesbach 2016.jpg
Direktor Franco Bernard und Schulstellenleiterin Carmen Huber (2. u. 3. von links) mit den KollegInnen aus Miesbach/Bayern
  
Zwei Studiengruppen aus Bayern haben in den vergangenen Wochen unseren Schulsprengel besucht.
 
Prof Dworschak von der LMU München kommt schon seit Jahren mit seinen Studierenden aus dem Departement Pädagogik und Rehabilitation nach Algund und Marling, um vor Ort zu demonstrieren, wie integrativer Unterricht aussieht. Das ist Unterricht, der Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnissen einschließt, so wie er im gesamten Staatsgebiet und somit auch bei uns angeboten wird.
 
Auch der Besuch einer Delegation von Schulleiterinnen und –leitern aus dem bayrischen Bezirk Miesbach galt vorrangig unserem Schulsystem, von dem sie sich wichtige Impulse erhoffen. Neuerdings geht man nämlich auch nördlich des Brenners immer mehr in Richtung Integration, nachdem man bisher stärker auf die Trennung gesetzt hat. Der Besuch habe „einen bleibenden Eindruck hinterlassen“, versicherten die Teilnehmer, die sich besonders vom Engagement der Lehrkräfte beeindruckt zeigten.
  
Ein großer Dank geht an Prof. Barbara Gamper von der Mittelschule und an Carmen Huber, Schulstellenleiterin der Grundschule Algund sowie an Johanna Mitterhofer, Leiterin der Schulstelle Marling, die den Besuch mit vorbereitet und betreut haben.
 

 

 

​​ Franco Bernard neuer Direktor im Schulsprengel Algund  ​
​​

Mit der Antrittskonferenz am 1. September 2015 hat Franco Bernard offiziell den Schulsprengel Algund mit seinen 4 Grund- und 2 Mittelschulen übernommen. Insgesamt besuchen heuer 498 Grundschüler und 299 Mittelschüler die 47 Klassen der verschiedenen Schulstufen. Dazu kommt noch die Aufsicht über 26 Schülerinnen und Schüler der Elternschule „Verein Die Pfütze Meran“.
Franco Bernard wohnt in Meran, hat in Verona studiert und unterrichtete von 1976 bis 1980 an verschiedenen Mittelschulen des Burggrafenamtes, wechselte dann 1983 an die Oberschule, wo er zuerst an der Fachoberschule für Soziales und schließlich bis zum vorigen Jahr an der Handelsoberschule, der heutigen Wirtschaftsfachoberschule, literarische Fächer unterrichtete.
Er freut sich - wie er bei der Antrittskonferenz betonte - auf seine vielfältigen Aufgabenbereiche und Tätigkeitsfelder. Neues bedeute für ihn die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln und eine Herausforderung, der er sich gerne stelle. Besonders aber freue er sich darauf, neue Menschen kennenzulernen und Ansprechpartner für ihre schulischen Anliegen zu sein.
Das Lehrerkollegium hieß den neuen Direktor herzlich willkommen und wünschte ihm viel Energie und Motivation für die neue Arbeitsstelle – wohlwissend, dass nur ein funktionierendes Netzwerk und gute Zusammenarbeit die Basis schaffen für ein gelingendes Arbeiten zum Wohle der Schülerinnen und Schüler.
IMG_1810 klein.jpg
Franco Bernard leitet ab diesem Schuljahr den Schulsprengel Algund.